Inspiriert vom „Objet trouvé" Marcel Duchamps' hat André Ribeiro Mitte der 1980er Jahre zwei konträre Materialien zusammengeführt: Diamanten und Kautschuk. Ausgangspunkt ist ein schwarzer Dichtungsring, wie er im Sanitärbereich verwendet wird. Im Diamanten, dem härtesten Edelstein, der das Licht am stärksten reflektiert, fand Ribeiro die ideale Ergänzung. Die Spannung des Kautschuks erlaubt eine materialgerechte, dynamische Verbindung zwischen dem in Gold gefassten Diamanten und dem weichen Trägermaterial.

Die besondere kulturelle Bedeutung der Schmucklinie wurde 1997 vom OLG Karlsruhe urheberrechtlich geschützt. Ribeiros Kautschukschmuck erhielt den red dot design award des Designzentrums Essen und wurde vom Cooper-Hewitt Museum, New York, dem Musée des Art Décoratifs, Paris, und dem Schmuckmuseums Pforzheim in die ständigen Sammlungen aufgenommen.

www.andre-ribeiro.de

Juwelier Hermann Schmidt GmbH - Obere Königsstraße 47 - 34117 Kassel - Tel. 0561 12540

Seitenanfang

aktualisiert am: 16.10.2017